Wachsmalerei 2020, (c) Hans Matick

Corona: Krise und kreative Chance

Eine Reflexion über Wege aus der Isolation in Zeiten negativer Schlagzeilen

Die Corona-Krise hat meine letzte Ausstellung in Pohlheim nicht ermöglicht. Wie es weitergehen wird, weiss keiner von uns. Trotzdem halte ich mich an die Empfehlungen und bleibe zuhause, um möglichst bald ein „normales“ Leben zu führen. Machen Sie es bitte auch.

Wir Kreativen begeben uns bei unserer Arbeit oft in eine Selbstisolation. Vielleicht fällt es uns leichter, zuhause zu bleiben. Üben Sie sich auch in Isolation.

Jedoch bin ich es irgendwie leid, nur negative Schlagzeilen zu lesen. Ich denke, es ist an der Zeit mal etwas Farbe zum Thema Corona ins Spiel zu bringen. Corona-Krise wird bei meiner nächsten Ausstellung ein Thema sein.

Bei der Google Bildersuche zu Corona-Viren findet man nur schematische Darstellungen. Diese Tatsache inspirierte mich, meine Corona-Viren zu malen. Wenn es gelänge, die Gefährlichkeit mal außen vor zu lassen, sehen sie eigentlich ganz interessant, bunt und vielfältig aus. Vielleicht sogar schön? Wie im Leben läßt man sich von Schönheit blenden.

Es ist ganz und gar nicht mein Bestreben, die Gefährlichkeit der Corona- Viren zu verharmlosen. Im Gegenteil. Es ist kein Fake und soll auch nicht als solcher verwendet werden. Deswegen habe ich den Text per Computer auf das gemalte Unikat gelegt.

Üben Sie sich freiwillig in Isolation. Schützen Sie sich und andere. Vielleicht eine Chance, auch kreativ zu sein oder zu werden. Vielleicht eine Chance, über den Sinn vieler Dinge nachzudenken. Nur über Fehler und Versäumnisse zu schimpfen, ändert nichts an der Situation.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ZTtM_KAPonM